Herzlich willkommen!

Die lange verschollene Elternrebe des Grünen Veltliners wurde im Rahmen eines tollen Festes bei traumhaftem Wetter zum Naturdenkmal erklärt. Zur Feier eingeladen hat der Verein zur Kultivierung der St. Georgener Rebe in Zusammenarbeit mit dem Verein Dorfblick und dem Weinbauverein. 

 

Vom Dorfplatz führte am Vormittag ein Festzug, der unter anderem von der Europäischen Weinritterschaft, der Murauer Bürgergarde und der königlichen Eisenstädter Schützengarde begleitet wurde, zum bisher nur für Insider bekannten Fundort der Weinrebe. Anschließend wurde eine Tafel enthüllt, die den "Ur-Veltliner" als Naturdenkmal ausweist. Den Ehrenschutz für die Veranstaltung hatten Umweltminister Niki Berlakovich, Landeshauptmann Hans Niessl sowie Agrarlandesrat Andreas Liegenfeld und Eisenstadts Bürgermeisterin Andrea Fraunschiel übernommen. 

 

Der Verein zur Kultivierung der St. Georgener Rebe arbeitet seit der Gründung im Frühjahr 2011 eng mit dem Verein Dorfblick und dem Weinbauverein St. Georgen zusammen. Sämtliche Informationen und bestehendes Datenmaterial wurden und werden gesammelt und archiviert. Viel Wert wird auf die Aufarbeitung der historischen Entwicklung des Weinbaus in St. Georgen sowie im gesamten pannonischen Raum gelegt. Wir wünschen Ihnen viel Freude auf unserer Website und hoffen Sie auch bald persönlich bei einer unserer vielen Veranstaltungen in St. Georgen zu treffen!

 

Bis bald ... Heidi Hahnekamp und ihr Team!

 

 

Verein

zur Kultivierung der

St. Georgener Rebe

7000 St. Georgen

Eisenstadt - Burgenland

Hauptstraße 42

Mobil: +43 650 8262729

E-Mail: info@georgirebe.at

Georgi_Termine_2017_WEB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 647.0 KB